Spuren des Bibers – Schnuppernachmittag in den Thurauen

Sechs super-interessierte Kinder trafen sich in den Thurauen mit dem Ranger Tobias Schnurrenberger, um einmal Junior-Ranger-Luft zu schnuppern. Wir erlebten zusammen eine Schnitzeljagd am Rhein und der Thur, wo überall Biberspuren zu finden waren! Während des Nachmittags erfuhren wir, dass die Biber bei uns einmal ausgestorben waren – das heisst der Mensch hatte sie ausgerottet. Bei jedem Posten der Schnitzeljagd sahen wir, was mit einem Bach passiert, wenn der Biber zurück kommt. Und welche anderen Tiere davon profitieren können – aber auch welche Probleme mit Menschen auftauchen können.

Hier sind wir im Waldreservat auf der Suche nach Biberspuren (zum Glück hat es aufgehört zu regnen):

Foto von Sonja Werni

Da wurden wir fündig! Der Biber hat sich hier richtig etwas vorgenommen:

Foto von Sonja Werni

Ohne zu zögern wussten die Junior-Ranger-Schnupper-Kinder, welches der Biberschädel ist. Das ist ja auch klar, wenn man überlegt, mit welchen Zähnen man einen so grossen Baum abnagen kann!

Foto von Sonja Werni

Zum Schluss hat es allen gefallen und hoffentlich sehen wir uns bald wieder!

 

 

 

Eine Antwort zu “Spuren des Bibers – Schnuppernachmittag in den Thurauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s