Fliegende Säugetiere am Pfäffikersee

Heute waren wir Junior Ranger vom Pfäffikersee mit Susi Huber unterwegs, um mehr über Fledermäuse zu erfahren. Sie hat uns einiges über Fledermäuse und ihr speziellen Eigenschaften erklärt. Wir konnten ihre spannenden Präparate begutachten.

Die Zwergfledermaus ist nur so schwer wie ein Würfelzucker und passt in eine Nussschale. Sie ist also in etwas so gross wie unsere Nase!

P1000101

Nach einer schwungvollen Pause ging es mit einem Fledermaus-Motten-Fangis weiter!

Die blinden Fledermäuse konnten die Motten nur durch Rufen entdecken und Fangen. Eine Wasserfledermaus, versucht jede vierte Sekunde etwas zu fangen. Bei den Junior Ranger Fledermäusen dauert das etwas länger.

Anschliessend machten wir uns auf die Suche nach geeigneten Schlafplätzen für die Fledermäuse. Wenn die Verstecke bewohnt sind, kann man dies durch darunterliegende Kot- oder Nahrungsreste erkennen.

Wir haben auch die Nistplätze von gefiederten Fliegern gefunden.

Nach dem wir so viel über die Fledermäuse erfahren hatten, machten wir uns ein eigens Bild!

Zum Schluss konnten wir uns nochmals ganz als Fledermaus fühlen.

P1000153

Um anschliessend mit dem Röhrenblick ausgestattet und Grisini essend davon zu flattern.

 

Eine Antwort zu “Fliegende Säugetiere am Pfäffikersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s