Pfäffikersee

Der Pfäffikersee wird auch die Perle unter den Seen im Zürcher Oberland genannt, weil das PS_140227_Pfäffikersee_ErhanCavginWasser hier so klar ist. Die Ufer des Sees sind mit Schilf bewachsen – ein super Versteck für zahlreiche Wasservögel und Fische. Dahinter erstreckt sich eine grosse Fläche mit Flach- und Hochmooren von nationaler Bedeutung, in denen sich Frösche, Libellen und Schmetterlinge tummeln. Auch sehr seltene Pflanzenarten findet man in den Riedwiesen, wie der fleischfressende Sonnentau oder die Zwiebelorchis. Bereits vor 6000 Jahren haben Pfahlbauern diesen See entdeckt und sich an seinen Ufern niedergelassen. Wegen seiner kulturellen und ökologischen Bedeutung steht das 8 km2 grosse Gebiet seit 1948 unter Schutz.

Junior Ranger am Pfäffikersee
Die Junior Ranger setzen sich bereits in vielen Schutzgebieten dafür ein, dass der Mensch Raum für die Natur lässt, dass Schutzgebiete erhalten bleiben und sich die Artenvielfalt erhöht! Für den Pfäffikersee suchen wir noch interessierte und abenteuerlustige Kinder, die ab März 2015 die Rangerin Laura Walther bei ihrer Arbeit unterstützen.

Information und Anmeldung unter:
http://www.greifensee-stiftung.ch/junior-ranger/